Allgemein

Allgemein28. August 2019

Grüne Lippen-Bekenntnisse und die Realität

Gestern präsentierte Werner Kogler im Wiener Volksgarten das grüne Wahlprogramm – 82 Seiten dick. Das Wort Klima findet sich laut http://standard.at rund 250x im Programm. Gefordert wird u.a. ein KLIMACHECK FÜR ALLE GESETZLICHEN VORHABEN UND INVESTITIONEN* und ein Vorangehen durch die öffentliche Hand.** Blöd nur, dass erst vor einigen Wochen im Wiener Gemeinderat von SPÖ

Allgemein8. August 2019

AK-Studie untermauert Wien ANDAS Forderung nach Entlastung der U6

Vor einigen Wochen präsentierte die AK Wien eine interessante Studie mit dem Titel “Öffentlicher Verkehr in den Wiener Aussenbezirken”. Insgesamt stellt die Studie der Verkehrspolitik der Stadt zwar ein gutes Zeugnis aus, zugleich wird festgehalten, dass es notwendig ist die “Außenbezirke untereinander besser mit dem Öffentlichen Verkehr zu verbinden.” Eine andere Feststellung der Studie unterstreicht

Allgemein23. Juli 2019

Internationale Konzerne in der Donaustadt

Ein Hintergrundbericht von WIEN ANDAS – Aktivist Wolfgang Sigut Beginnen wir mit den Danube Flats: Soravia realisiert hier erstmalig High-End-Wohnen in Wien nach internationalem Vorbild – wie in den Metropolen New York, London, Singapur und Tokio. Wien, die lebenswerteste Stadt der Welt bedankt sich beim Lobbyisten von Soravia, Christoph Chorherr, der sich schon beim umstrittenen

Allgemein20. Juli 2019

Uploadfilter: Quo vadis Internet?

Vorbemerkung: Im April wurde die neue EU-Urheberrechtsreform endgültig beschlossen! Wien ANDAS hat sich damals an den Protesten gegen diese Reform beteiligt. Nachfolgend eine Analyse von Bernhard Hayden, Urheber*innenrechtsexperte beim Verein epicenter.works, welcher sich mit Grundrechtsfragen im digitalen Raum beschäftigt. Die Erstveröffentlichung der Analyse erfolgte in der Monatszeitschrift Volksstimme, Nr. 7/2019. Ein Jahresabo (10 Ausgaben zu

Allgemein19. Juli 2019

SPÖ-Selbstlob und die Realität

SPÖ-Stadträtin Ulli Sima, die auch für die Öffis zuständig ist, bejubelte heute mal wieder ihr Tun. Die Wiener Öffis seien europaweit Vorbild, die Verkehrspolitik in Wien ein Erfolgsprojekt, …* Didi Zach, Landessprecher der KPÖ-Wien und Bezirksrat von Wien ANDAS in Rudolfsheim-Fünfhaus, will die Aussagen so nicht unkommentiert stehen lassen. Zach: “In Wien wurde in den

Allgemein2. Juli 2019

Kautionsfonds für Wien

Petition für einen Wiener Kautionsfonds Stefan Ohrhallinger Die Aufbringung von mehreren Monatsmieten Kaution beim Umzug ist eine große Hürde für Wohnungssuchende mit wenig Geld – das könnte aber anders werden. Alleinerzieherin S. wohnt mit ihren beiden Kindern in einer Wohnung in Wien, deren befristeter Mietvertrag in Kürze ausläuft. Für die neue Wohnung, die sie nach

Allgemein27. Juni 2019

Hitzinseln vermeiden – schöne Worte, dumme Taten

Nichtzuletzt wohl aufgrund der Temperaturen erklärte die blass-rote/zart-grüne Stadtregierung in den letzten Tagen mehrmals, dass der Kampf gegen Hitzeinseln in der Stadt nun vorangetrieben wird. Wie groß die Kluft zwischen Worten und Taten sein kann, ist eindrucksvoll am Kardinal Rauscher Platz/Leopold Mistinger Platz (Wasserwelt) in Rudolfsheim-Fünfhaus zu bestaunen. Die Wiener Wasserwelt entstand bei der Verlängerung

Allgemein24. Juni 2019

Wien ANDAS unterstützt die Forderung nach Klimanotstand für Wien

Immer mehr Städte und Gemeinden weltweit rufen derzeit den Klimanotstand aus “Wien ANDAS unterstützt natürlich die Forderungen der Klimagerechtigkeitsbewegung `Fridays for Future´ an den Wiener Gemeinderat, bestehende und neue Gesetze und Verordnungen der Stadt auf Nachhaltigkeit und Auswirkungen auf das Klima zu prüfen und anzupassen”, so Didi Zach, Wien ANDAS Bezirksrat in Rudolfsheim-Fünfhaus. Die Selbstverpflichtung

Allgemein16. Juni 2019

Proud to be ANDAS

Es war ein grosses Fest! 500.000 Wienerinnen, Wiener und Gäste haben gestern bei der EUROPRIDE ein grosses Zeichen gesetzt. Wien ist eine weltoffene, bunte, tolerante Stadt. Und das ist gut so! Selbstverständlich fühlen wir von Wien ANDAS uns als Teil dieser Stadt und seiner BewohnerInnen. Und ebenso selbstverständlich waren wir Teil der Regenbogenparade. Bei allem