Betteln verboten?

Kommt ein Bettelverbot in Wien?

Der als soziale Zukunftshoffnung der SPÖ gehandelte Wiener Stadtrat Peter Hacker spricht sich in einem Interview für ein generelles Bettelverbot in Wien aus. [1]

Ein Zeichen, dass auch die Wiener SPÖ den einfachen Weg gehen will und lieber die Armen bekämpft als die Armut.

Hacker fordert zudem Innenminister Wolfgang Peschorn auf, zu klären, “ob die Leute rechtmäßig hier sind oder nicht”. Und zu Abschiebungen von Bettlern sagt er: “Ich bin nicht dafür, ich hätte nur nichts dagegen. Das ist ein feiner Unterschied.”

Diesen Unterschied soll er uns bitte einmal erklären!

Nach dem Alkoholverboten (wie z.B. am Praterstern), dem Essverbot in der U-Bahn nun also das Bettelverbot. Was kommt als nächstes? Strafen und Verbote für Obdachlose wie in Salzburg?

Will die SPÖ Arme und Armut in Zukunft generell verbieten und kriminalisieren?

Wir sind gegen Bettelverbote und wir fordern kostenlose Arbeitslosen- und SozialanwältInnen. [2]

Wien Wahl 2020 – Es wird Zeit für was #ANDAS

[1] https://kurier.at/chronik/wien/sozialstadtrat-hacker-kann-sich-bettelverbot-in-wien-vorstellen/400690283

[2] https://wienanders.at/programm/