Allgemein8. Mai 2018

Von Gold, Schaufeln und der Wohlstandsverteilung

Kürzlich habe ich einen Computer verkauft. Genauer gesagt, war es ein sogenannter „Miner“, also ein speziell konfigurierter PC, der zum Schürfen von Kryptowährungen („Bitcoin“) benutzt werden kann, also einem bestimmten Zweck der einen Gewinn generiert. Im Zug des Verkaufs hatte ich Kontakt mit zahlreichen Interessenten. Dabei kam eine bemerkenswerte Aussage zu Tage: „Diesen Preis bezahle

Allgemein27. April 2018

Populismus am Beispiel Alkohol-Verbot am Praterstern

Sich niederzutschechern in Lokalen, bei Heurigen, auf der ‚Wiener Wiesn‘ oder im Praterdome ist – so die neue Position der SPÖ-Wien – in Ordnung. In aller Öffentlichkeit am Praterstern ein oder mehrere Biere zu konsumieren ist ab heute jedoch allen Menchen verboten.

Allgemein26. April 2018

Alkohol-Verbot am Praterstern ist Populismus pur

Unter dem Motto “Der öffentliche Raum gehört allen – Nein zum Alkohol-Verbot am Praterstern” protestierte Wien Anders heute vor Ort gegen die populistische Idee des designierten Bürgermeisters Michael Ludwig.

Allgemein24. April 2018

Protestiert mit uns gemeinsam gegen das Alkohol-Verbot am Praterstern

Unter dem Titel „Öffentlicher Raum ist für alle da!“ veranstaltet Wien Anders am Donnerstag, 26. April 2018 von 11 – 13 Uhr, eine Kundgebung inkl. Pressegespräch unter dem Motto “Der öffentliche Raum gehört allen – Nein zum Alkohol-Verbot am Praterstern”.

Allgemein23. April 2018

Nein zur Verbotspolitik im öffentlichen Raum!

Armut lässt sich nicht verbieten. Geldstrafen lösen keine sozialen Probleme. Mit der Ankündigung eines Alkoholverbots am Praterstern folgt Michael Ludwig und seine Wiener SPÖ dem populistischen Weg von Schwarz und Blau. Wer, wie Michael Ludwig, nie verlegen ist mit einer Maß Bier auf der Wiener Wiesn oder einem Spritzer am Neustifter Kirtag zu posieren, sollte

Allgemein10. April 2018

Anspruch und Wirklichkeit – Kurz und “die Hilfe vor Ort”

Aus unserer beliebten Serie Anspruch und Wirklichkeit:   Bereits im Mai 2015 (!) erhofft sich der damalige Aussenminister Kurz, dass Österreich seine – weit unterdurchschnittlichen – Entwicklungshilfebeiträge auf das EU-Ziel von 0,7 % des BIP erhöhen wird. [1]   Im Wahlkampf kündigt Kurz dann die Verdopplung der Entwicklungshilfegelder an, um den „Menschen vor Ort zu

Allgemein8. April 2018

Anspruch und Wirklichkeit

Aus unserer beliebten Serie Norbert Hofer in seiner Biographie (November 2016): Auf einer kleinen Anhöhe nahe des Weinbauorts Klosterneuburg liegt der „Weiße Hof“, mit 200 Betten die größte Rehabilitationseinrichtung der AUVA in Österreich. Ich wurde mit einem Rettungswagen nach Niederösterreich gebracht und ich erinnere mich gut daran, wie ich auf einem Transportbett liegend in die

Allgemein30. März 2018

Arbeitslosenpassion

Ende Feber 2018 werden Arbeitslosenzahlen von 444.426 (inkl. Schulungsteilnehmern) als „erfreulicher“ Rückgang gefeiert. Am 31.3.2015 waren 428.519 eine neue Rekordarbeitslosigkeit. Für uns von Wien Anders war das Thema Arbeitslosigkeit gleich nach unserer Gründung so wichtig, dass wir die erste grosse öffentlichkeitswirksame Aktion diesem Thema gewidmet haben. Unsere Stellungnahme aus dem Jahr 2015 Karfreitag – anders.

Allgemein28. März 2018

Kommt die dritte Piste am Flughafen Wien-Schwechat?

Das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) erlaubt – so aktuelle Informationen – den Bau einer dritten Piste am Flughafen Wien-Schwechat. Zugleich erteilte das Gericht Auflagen hinsichtlich Treibhausgasemissionen, Fluglärm und Baustellenstaub.

Allgemein26. März 2018

Margareten: Bezirksvertretung sagt Nein zum Überwachungspaket der Bundesregierung

Margareten ist anders – Bezirksvertretung sagt “Nein zur Einführung einer berittenen Polizei in Wien und Nein zum Überwachungspaket der Bundesregierung“.

Allgemein23. März 2018

Margareten ist anders – Wir zeigen türkis-blau wo der Hammer hängt

5 Resolutionsanträge brachte Wien Anders Bezirksrat Wolf Goetz Jurjans bei der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Margareten am 13. März ein. Alle 5 Resolutionen (u.a. eine Resolution gegen die Abschaffung der Notstandshilfe sowie eine Resolution, die sich für die Unterstützung der Forderungen des Frauenvolksbegehrens ausspricht) wurden mit satten Mehrheiten angenommen.

Allgemein16. März 2018

Nun auch Wiener Grüne für eine Entlastung der U6

Es hat sich also auch schon bis zu den Grünen herumgesprochen. [1] Eine Entlastung der U6 ist notwendig. Immerhin sind die Wiener Grünen (noch) Teil der Wiener Landesregierung und sollten dementsprechend auf den Regierungspartner SPÖ Einfluss ausüben können. Es freut uns aber, dass unsere im März 2017 (!) gestarte Petition zur Wiederbelebung der Linie 8

Allgemein8. März 2018

Geht’s den Frauen gut, geht’s uns allen gut!

Geht’s den Frauen gut, geht’s uns allen gut! (Judith Wieser, KPÖ, Wien Anders Aktivistin) Internationaler Frauentag 2018…. Nach mehr als einem halben Jahr #MeToo-Debatte, zum Teil in den grausigsten Facetten, frauenverhöhnendem Regierungsprogramm inklusive erster, konkreter Pläne, wie dem Familienbonus „Plus“ für die „Plus-Leistungsfamilien“, bis zu den „utopisch“ genannten Forderungen des #Frauenvolksbegehren 2.0….. Als Frau ist „man“ derzeit rundum

Allgemein2. März 2018

Eine Randnotiz mit Sprengkraft

Gestern äußerte sich der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, zum Urteil des deutschen Bundesverwaltungsgerichts über die Zulässigkeit von Dieselfahverboten.

Allgemein28. Februar 2018

Frauenvolksbegehren: Häupl macht mal wieder auf lustig

Bürgermeister Michael Häupl hat heute, Mittwoch, in seinem Heimatbezirk (unter Blitzlichtgewitter, wie uns die Rathauskorrespondenz wissen lässt) das Volksbegehren für den Nichtraucherschutz „Don´t Smoke“ und das „Frauen*Volksbegehren“ unterzeichnet.