Wahlkreis 3 – Leopoldstad

→ zur Seite der Bezirksgruppe

Keivan Amiri #1: Keivan Amiri, 58 (Unabhängig)

Taxifahrer, Organisator und Sprecher des Taxi-Streiks gegen den Akademikerball, Taxi-Unternehmer
Mag Melina Klaus #2: Mag Melina Klaus

Christoph Ulbrich #3: Christoph Ulbrich, 36 (Piratenpartei)

Mitglied im Landesvorstand der Wiener Piratenpartei, Parteifreier Bezirksrat in der Josefstadt, Angestellter

Selbstdarstellung anzeigen

Es läuft viel falsch in Österreich und in Wien. Irgendwann einmal will ich meinen Enkelkindern sagen können, dass ich meinen Teil dazu beigetragen habe, die Welt – und die Stadt, in der wir leben – soweit mir möglich besser und gerechter zu machen. Begonnen habe ich damit eigentlich schon vor 20 Jahren. Erst als Klassen-, und später als Schulsprecher.

Dass Politik und Verwaltung geradezu zynisch ungerecht sind, habe ich dann mit Anfang 20 als Zivildiener das erste Mal erlebt. Und habe zusammen mit einigen Kollegen Musterverfahren zum Verpflegungsgeld für Zivildiener geführt – schlussendlich haben wir erreicht, dass Zivildiener nun 50 Euro mehr Verpflegungsgeld pro Monat bekommen. Ein paar Jahre später folgte ein weiterer Musterprozess zum Mietrecht in Genossenschaftswohnungen. Auch hier haben wir vorm OGH letztlich Recht bekommen.

Seit 2010 bin ich über die Liste des ehemaligen Bezirksvorstehers Heribert Rahdjian Bezirksrat in der Josefstadt, wo ich mich besonders für Verkehr, Öffentlichen Raum und Transparenz eingesetzt habe.

Besondere Anliegen für Wien sind mir der (soziale) Wohnbau, die Stadtplanung, die soziale Gerechtigkeit und mehr Transparenz in der Verwaltung.

Bei Wien Anders engagiere ich mich, weil ich davon überzeugt bin, dass wir nicht nur eine neue Partei brauchen, sondern auch eine neue Art Politik zu machen. Syriza in Griechenland und Podemos in Spanien haben vorgemacht, wie das gehen kann. Es muss in der Politik wieder mehr um Gerechtigkeit, Visionen und die Menschen gehen. Und weniger nur um „Wirtschaft“ „Effizienz“ und „Sachzwänge“.

Ganz wichtig ist mir, mein Privatleben vom politischen Engagement zu trennen. Deswegen dazu nur ein Satz: Ich bin 36 Jahre alt, Vater einer 3-jährigen Tochter, habe nach dem Germanistik- (abgeschlossen) und Jus-Studium (das nur zu 50%) die letzten 10 Jahre in der Werbebranche gearbeitet und wohne im 2. Bezirk.

Christoph Ulbrich"
Franziska Hager #4: Franziska Hager

Kindergartenpädagogin
Franz Schäfer #5: Franz Schäfer

Katrin Kubetschka #6: Katrin Kubetschka

Anton Tantner #7: Anton Tantner

Historiker
Viktoria Klaus #8: Viktoria Klaus

Walter Bonhardi #9: Walter Bonhardi (Piratenpartei)

Angestellter
Dinah Markus #10: Dinah Markus

Michael Ortner #11: Michael Ortner

Jenni Zach #12: Jenni Zach, 28 (KPÖ)

Weltverbesserin, Aktivistin für das Gute, Mitglied der Stadtleitung KPÖ Wien, Mitglied des Bundesvorstands KPÖ, Mutter von 2 Kinder, Grafikerin

Selbstdarstellung anzeigen

Es muss in der Politik wieder um Gerechtigkeit und Visionen gehen. Die Menschen und ihr Leben müssen in den Mittelpunkt gerückt werden. Die Herkunft bestimmt noch immer den Bildungsgrad - trotzdem werden die Mittel für Schulen gekürzt. Es braucht einen kostenlosen Kindergartenplatz für alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr, die stärkere Förderung von reform- und alternativpädagogischen Projekten und die Gesamtschule