Wien09 – Alsergrund

→ zur Seite der Bezirksgruppe

Andreas Zaluska #1: Andreas Zaluska (KPÖ)

Gastwirt
Mag. Barbara Steiner #2: Mag. Barbara Steiner

Mag. Alexander Weber #3: Mag. Alexander Weber

Nora Gumpenberger #4: Nora Gumpenberger

Lukas Schuller, MSc #5: Lukas Schuller, MSc

Anna Gaibinger #6: Anna Gaibinger

Studentin
Kurt Kostron #7: Kurt Kostron

Mag. Elisabeth Luif #8: Mag. Elisabeth Luif

Cevdet Kurt #9: Cevdet Kurt, 46 (KPÖ)

Alleinerzieher einer Tochter, Flüchtlingshelfer

Selbstdarstellung anzeigen

25 % der Menschen, die in Wien leben und Steuern zahlen, dürfen an Nationalrats- und Gemeinderatswahlen nicht teilnehmen, da sie nicht die österreichische bzw. EU-StaatsbürgerInnenschaft besitzen. Das ist ungerecht - wir fordern deshalb eine ResidenzbürgerInnenschaft, so dass alle Menschen auch mitbestimmen und wählen können. Die undemokratische 5 %-Hürde bei Wahlen muss fallen, damit wirklich jede Stimme gleich viel zählt. Weiters sind die Rechte von Minderheiten auszubauen.

Kordula Laister #10: Kordula Laister

Mag. Manfred Mugrauer #11: Mag. Manfred Mugrauer

Jenni Zach #12: Jenni Zach, 28 (KPÖ)

Weltverbesserin, Aktivistin für das Gute, Mitglied der Stadtleitung KPÖ Wien, Mitglied des Bundesvorstands KPÖ, Mutter von 2 Kinder, Grafikerin

Selbstdarstellung anzeigen

Es muss in der Politik wieder um Gerechtigkeit und Visionen gehen. Die Menschen und ihr Leben müssen in den Mittelpunkt gerückt werden. Die Herkunft bestimmt noch immer den Bildungsgrad - trotzdem werden die Mittel für Schulen gekürzt. Es braucht einen kostenlosen Kindergartenplatz für alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr, die stärkere Förderung von reform- und alternativpädagogischen Projekten und die Gesamtschule

Severin Brunner #13: Severin Brunner

Florian Hörantner #14: Florian Hörantner, 36

Sozialpädagoge, Sozialpädagoge

Selbstdarstellung anzeigen

Eine andere Politik heißt für mich öffentliche zugängliche Ausschüsse, Kommissionen & Finanzen im Bezirk. Weiters setze ich mich für ein BürgerInnen-Budget für Wieden ein. Warum soll Demokratie nur alle 5 Jahre ein Kreuz auf einem Zettel bedeuten? Auch brauchen wir einen lebenswertern und zukunftsfähigen öffentlichen Raum für alle. Durch die Reduktion der Geschwindigkeit in unserer unmittelbaren Umgebung kommen wir wieder mehr zum Verweilen und Austausch mit unseren Nachbarn und Mitmenschen. Deshalb setze ich mich für Wien Andas ein.