Wien07 – Neubau

→ zur Seite der Bezirksgruppe

Günther Hopfgartner #1: Günther Hopfgartner

Journalist
Mag. Ilse Maderbacher #2: Mag. Ilse Maderbacher

Aysel Yildiz #3: Aysel Yildiz, 38 (Unabhängig)

Vertriebsinnendienstmitarbeiterin
Manfred Rakousky #4: Manfred Rakousky, 58 (Echt Grün)

Ehem. Grüner Bezirksrat in Mariahilf, Projektmanager
Waltraud Stiefsohn #5: Waltraud Stiefsohn

Dietmar Moser #6: Dietmar Moser

Ulli Fuchs #7: Ulli Fuchs, 49 (Plattform der Unabhaengigen)

Parteilose, Plattform der Unabhängigen, Volkskundlerin und Kulturarbeiterin http://www.ulli-fuchs.at/, Kulturarbeiterin

Selbstdarstellung anzeigen

Ich finde diese Wahlallianz höchstgradig spannend, notwendig und sinnvoll, denn “Ich möchte ein bisschen dazu beitragen, die Welt in einem besseren Zustand zu verlassen, als ich sie vorgefunden habe.” (M. Schütte-Lihotzky)

Schwerpunkte Ich verstehe mich als integrative, emanzipatorische Vernetzerin. Mir ist die Forderung nach Demokratisierung aller Lebensbereiche wichtig. Mein Ziel ist eine Gesellschaft, in der alle Menschen nach ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen leben können. Ich fühle mich dem Antimilitarismus und der Gewaltlosigkeit verbunden. Die Menschenrechte und Menschenwürde sind mein höchstes Ziel. Den Weg dorthin sehe ich in der Selbstermächtigung der Menschen. Im Empowerment. Im Aufklären, Motivieren und Überzeugen. In der Bildungsarbeit. Im Vorleben. Im Versuchen. Auch im Scheitern. Nicht im Paternalismus. Ich möchte mich gemeinsam MIT anderen stark machen, aber nicht FÜR/ANSTATT der anderen, will bedeuten: Ich lehne autoritäre Strukturen ab. Zugleich sehe ich mich als absolut bündnisfähig und loyal gegenüber jenen, mit denen ich zusammenarbeite.

Über mich Geb. 1966 in Wien, ledig, eine Tochter. Volkskundlerin & Kulturarbeiterin.

  • In der Kreisky-Zeit aufgewachsen in einer SPÖ-Familie in Favoriten.
  • Schulsprecherin am BGX (Laaerbergstr.)
  • Engagiert in der SJ10 (Sozialistische Jugend) und der AKS (Aktion Kritischer SchülerInnen)
  • Friedenspolitik, Antimilitarismus.
  • Während des Volkskunde-Studiums (Ethnologia Europaea) an der Uni Wien: Studienrichtungsvertreterin. Mitarbeit in den Basisgruppen. Aufbau des ÖH-Tutoriumsprojektes.
  • Tätigkeit als (Kommunikations-)Trainerin und in oral-history-Projekten. Erwachsenenbildung. Geschichtspolitik. Antifa.
  • Mitgründerin der IG Kultur Wien. Langjähriges Vorstandsengagement.
  • Aufbau des Kulturzentrums 7*stern im Auftrag der KPÖ (Kultursprecher Julius Mende)
  • Kommunalpolitische linke Kooperationsversuche: Bewegung Rotes Wien, Bezirksoffensive Sternenstaub.
  • Mitarbeit bei kinoki – Verein für audiovisuelle Selbstbestimmung
  • Gewerkschaftsmitglied. Seit der Zusammenlegung mit der GDG (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) unabhängige Mandatarin in der KMSFB (Kunst, Medien, Sport, freie Berufe).
  • Förderndes Mitglied von Amnesty International. Augustin-Liebhaberin. Plattform 20000 Frauen.
  • Sopran beim Chor “Gegenstimmen”- derzeit: Antimilitaristisches Programm “Ode an den Deserteur”

AKTUELL: Organisation der kritischen Literaturtage (16.-18.5. Brunnenpassage)

Kontakt fuchs@kinoki.at

Didi Zach #8: Didi Zach, 50 (KPÖ)

KPÖ-Landessprecher Wien, Selbstbezeichnung „Aktivist für das Gute“, Angestellter

Selbstdarstellung anzeigen

+ Alter 49
+ Tätigkeit Weltverbesserer
+ Wohnort Wien

Ich engagiere mich seit vielen Jahren, weil ich mir nicht vorwerfen lassen will, dass ich weggeschaut hab, als vieles mehr als deutlich sichtbar war. Daher war ich bei Europa Anders aktiv, daher bin ich bei Wien Anders aktiv.

Schwerpunkte Ich bin ein “Nimmersatt und tanze auf vielen Hochzeiten”, was für den Landessprecher der KPÖ-Wien aber fast zur Job Description gehört. Ich beschäftige mich insbesondere mit sozialpolitischen Fragen und dem Thema Gleiche Rechte für alle Menschen.

Übrigens: So wie es ist, bleibt es mit Sicherheit nicht.

Kontakt zach@kpoe.at

Didi Zach"